Karte aktivieren!

Berliner Dom: Infos, Preise & Öffnungszeiten

Der Berliner Dom, der nach den Entwürfen des Architekten Julius Carl Raschdorff im Stil der Hochrenaissance erbaut wurde, befindet sich auf der Museumsinsel im Stadtbezirk Mitte. Er besteht in seiner jetzigen Form seit dem Jahr 1905 und gilt als eines der imposantesten Bauwerke der Stadt und ist eine der größten evangelischen Kirchen Deutschlands. Der Dom wird nicht nur für Gottesdienste genutzt, sondern bietet auch einen würdigen Rahmen für Konzerte und Staatsakte. So fanden auch die Trauerfeiern für die verstorbenen Bundespräsidenten Johannes Rau, Roman Herzog und Richard von Weizsäcker im Berliner Dom statt.

Umfangreiche Wiederaufbau- und Restaurierungsarbeiten

Die Geschichte des Doms beginnt im 15. Jahrhundert mit dem Bau der Erasmus-Kapelle auf der Spreeinsel. Durch den Ausbau zur mittelalterlichen Backsteinkirche mit reicher Ausstattung und der Installation eines Glockengeläuts wurde 1536 der neue Dom eingeweiht. Dieser bestand bis zum Jahr 1747. Nachdem der Zahn der Zeit beträchtliche Schäden am Gebäude hinterlassen hatte, beschloss Friedrich II. einen barocken Neubau am Lustgarten und den Abriss des alten Doms. Doch bereits im Jahr 1894 genügte das Bauwerk den Ansprüchen von Kaiser Wilhelm II. nicht mehr. Nach seinen Plänen wollte er ein repräsentatives Denkmal schaffen, welches dem Petersdom im Rom und der St. Pauls Cathedral in London in nichts nachstehen sollte. 11 Jahre später wurde der komplette Neubau des Berliner Doms abgeschlossen.

Im Zweiten Weltkrieg wurden große Teile des Doms stark zerstört. Erst 1975 begannen umfangreiche Wiederaufbau- und Restaurierungsarbeiten, die sich bis ins Jahr 2002 hinein erstreckten. Heute gilt der Berliner Dom mit seinen 500.000 Besuchern jährlich als eines der beliebtesten Touristenziele der Stadt Berlin.

Berliner Dom – 360° Blick über Berlin

Der Berliner Dom ist eines der bekanntesten Gebäude in Berlin. Darin befindet sich die Predigtkirche, die Tauf- und Traukirche, die Hohenzollerngruft sowie das Dommuseum. Besucher können außerdem in 50 Metern Höhe einen spektakulären 360° Kuppelblick über der Haupstadt genießen. Dafür müssen allerdings 270 Domstufen erklommen werden. Der Dom zählt mit seinen jährlich 500.000 Besuchern zu den beliebtesten Touristenzielen der Stadt.

Berliner Dom - Außenansicht

© Pixabay / Gilala

Lustgarten vor dem Dom

Der Berliner Dom liegt auf der Museumsinsel direkt neben dem Lustgarten. Die Wiese vor dem Dom lädt zum Verweilen ein.

Berliner Dom - Kuppel-Aussicht

© berlinerdom.de / Maren Glockner

360° Kuppelaussicht

Aus 50 Metern Höhe können Besucher des Berliner Doms einen fantastischen 360° Blick über die Haupstadt werfen.

Berliner Dom - Hohenzollerngruft

© berlinerdom.de / Katharina Dorn

Hohenzollerngruft

Im Berliner Dom befindet sich die Hohenzollerngruft, die zu den bedeutendsten dynastischen Grablegen Europas gehört.

Covid-19 Update: Aufgrund der gesetzlichen Beschränkungen ist der Zugang vorerst nur für Mitglieder der Domgemeinde möglich. Unter https://www.berlinerdom.de/aktuelles/ finden Sie alle wichtigen und aktuellen Hinweise.

Anfahrt, Adresse und Kontakt

Adresse:Am Lustgarten in 10178 Berlin
Telefon:030 / 202 691 36
E-Mail:info@berlinerdom.de
Webseite:www.berlinerdom.de
ÖPNV:S-Bahn: S3, S5, S7, S9 bis S Hackescher Markt (Berlin)
U-Bahn: U2, U5, U8 bis S+U Alexanderplatz Bhf (Berlin)
Tram: M4, M5, M6 bis Spandauer Str./Marienkirche (Berlin)
Bus: 100, 245, 300 bis Lustgarten (Berlin)
Parkplätze:Es stehen keine hauseigenen Parkplätze zur Verfügung. Es befinden sich kostenpflichtige Parkplätze und Parkhäuser in der Nähe.

Preise

Dom-Besichtigung:
(Dommuseum, Predigtkirche, 360° Kuppel, Hohenzollerngruft)
Normal: 7,00 Euro*
Ermäßigt: 5,00 Euro*
*Der Eintritt berechtigt zur Mitnahme von bis zu drei Kindern unter 18 Jahren.
Dom-Besichtigung:
(ohne Predigtkirche)
Normal: 5,00 Euro*
*Der Eintritt berechtigt zur Mitnahme von bis zu drei Kindern unter 18 Jahren.
Gruppentickets:
(für Schüler)
bis 15 Schüler + 2 Begleitpersonen: 30,00 Euro
bis 30 Schüler + 3 Begleitpersonen: 50,00 Euro

Öffnungszeiten Dom-Besichtigung

Montag:09.00 – 19.00 Uhr*
Dienstag:09.00 – 19.00 Uhr*
Mittwoch:09.00 – 19.00 Uhr*
Donnerstag:09.00 – 19.00 Uhr*
Freitag:09.00 – 18.00 Uhr*
Samstag:09.00 – 17.00 Uhr*
17.00 – 19.00 Uhr*
Sonntag:12.00 – 17.00 Uhr*
17.00 – 19.00 Uhr*
*Die Öffnungszeiten können ggf. abweichen – besonders an Feiertagen. Informieren Sie sich bitte vorab auf der Webseite des Anbieters. Letzter Einlass ist jeweils eine Stunde vor der Schließung.

Gottesdienste

Montag:12.00 Uhr (Mittagsandacht)
18.00 Uhr (Abendandacht)
Dienstag:12.00 Uhr (Mittagsandacht)
18.00 Uhr (Abendandacht)
Mittwoch:12.00 Uhr (Mittagsandacht)
18.00 Uhr (Abendandacht)
Donnerstag:12.00 Uhr (Mittagsandacht)
18.00 Uhr (Abendandacht)
Freitag:12.00 Uhr (Mittagsandacht)
18.00 Uhr (Abendandacht)
Samstag:12.00 Uhr (Mittagsandacht)
18.00 Uhr (Domvesper)
Sonntag + Feiertage:10.00 Uhr (Abendmahl- und Kindergottesdienst)
18.00 Uhr (Predigtgottesdienst)

Video vom Berliner Dom

Damit ihr einen Eindruck von der Sehenswürdigkeit in Berlin bekommt, haben wir nachfolgend ein Video für euch. Interessierte sollten den Berliner Dom einen Besuch abstatten.

Gefällt Ihnen die Location?
5/5 aus 2 Bewertungen