Die lebhafte Metropole Berlin ist nicht nur für seine Clubkultur bekannt. Berlin inspiriert sowohl internationale als auch lokale Musiker. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass in der Großstadt schon seit Jahrzehnten beeindruckende Musikgeschichte geschrieben wird. Zahlreiche Bands mit ansässigen Künstlern haben in der Hauptstadt ihre Karrieren gestartet. In der Vergangenheit hinterließen Die Ärzte, Einstürzende Neubauten, Element of Crime, Ideal, Nina Hagen Band, Pankow, Silly und Ton Steine Scherben einen hörgewaltigen Eindruck.

Konzertveranstaltung

@ Free-Photos / Pixabay.com – Berlin ist ein Hotspot der Musikszene

Allerdings haben sich viele der Bands schon aufgelöst, produzieren keine Musk mehr oder sind hart von Corona betroffen. Die folgenden Gruppen und Solo-Artisten sind im Moment schwer angesagt und beim Publikum sehr beliebt.

1. Die Berliner Punkband Beatsteaks

Nachdem die Jungs von Beatsteaks im Jahr 1995 einen Punk-Wettbewerb gewonnen haben, stand ihnen als Sieger der Auftritt im Vorprogramm der Sex Pistols bevor. An vorderster Front steht er Sänger und Gitarrist Arnim Teutoburg-Weiß, zusammen mit seinen Kollegen liefert er eine beachtliche Live-Show. So konnten die herausgebrachten Alben stets Top-Platzierungen in den deutschen Charts erreichen. Bis in die Gegenwart gelten die Beatsteaks in Deutschland als eine der besten Livebands. Sie etablierten sich mit den folgenden Alben in der deutschen Musikszene:

  • Smack Smash (2004)
  • Limbo Messiah (2007)
  • Boombox (2011)
  • Beatsteaks (2014)

2. Der provokante Rapper Sido

Sido heißt mit bürgerlichem Paul Hartmut Würdig und ist in Ost-Berlin zur Welt gekommen, aber in West-Berlin aufgewachsen. Er ist mit dem Underground-Rap-Label berühmt geworden und hat sich durch seine prolligen sowie provokanten Auftritte und Texte ins Bewusstsein der deutschen Öffentlichkeit gerappt. Dazu gehört zum Beispiel der Arschficksong, welcher einen hohen Wiedererkennungswert hat. Am Anfang seiner Karriere trug er eine markante Totenkopf-Maske, um seine Privatsphäre zu schützen. Inzwischen hat er diese Maske abgelegt und sein Image von einem Bad Boy der Hip Hop Szene zu einem seriösen Musiker geändert. Mehr interessante Informationen zu Sido und anderen deutschen Hip Hop Künstlern sind auf der Webseite von def-shop zusammengestellt.

3. Das skandalträchtige Gesamtkunstwerk Rammstein

Die Metal-Band Rammstein wurde im Jahr 1994 gegründet, sie entstammt aus der umtriebigen Ost-Berliner Musikszene. Sie hat im Laufe der Zeit eine sehr individuelle und dazu noch überwältigende Soundkulisse entwickelt. Die deutschsprachigen Texte sind markant und werden in Kombination mit einer gewaltigen Klangwand präsentiert. Darüber hinaus überzeugt Rammstein mit einer gigantischen Bühnenshow, bei der Pyrotechnik und auffällige Kostüme zum Einsatz kommen. Mittlerweile ist die Band weltweit berühmt und kommerziell extrem erfolgreich, trotz oder wegen der zahlreichen Skandale und Tabubrüche.

4. Die Superband Seeed

Seed hat sich mit einer Mischung aus Dancehall, Reggae und Ska in die Herzen der deutschen Bürger gespielt. Der Song ‘Dickes B.’ ist zu einer der wichtigsten Hymnen an Berlin geworden, die Band sorgt mit ihrer Musik stets für gute Laune. Bei den Shows kommen Blasinstrumente und Drums zum Einsatz, die für einen coolen Sound sorgen. Mittlerweile ist die Gruppe seit mehr als 20 Jahren mit Erfolg musikalisch tätig.

5. Die phänomenale Musik von Wir sind Helden

Die Berliner Band Wir sind Helden gruppiert sich um die Sängerin Judith Holofernes. Der Sound ist ein eingängiger Pop, der sich mit engagierten Texten und interessanten Arrangements auszeichnet. Mit dem Debütalbum ‘Die Reklamation’ gelang der Band im Jahr 2003 ein überraschender Erfolg, der bis heute anhält.