Fitnessstudios werden immer beliebter

Startseite/Nachrichten/Fitnessstudios werden immer beliebter

Fitnessstudios werden immer beliebter

Waren die Fitnessstudios vor einigen Jahren noch eine sehr seltene Erscheinung, schießen sie heute wie Pilze aus dem Boden. Dies hat natürlich auch seinen Grund, denn Deutschland will fitter werden und sorgt sich immer mehr um die Figur. Dabei geht es nicht nur darum Gewichte zu stemmen, sondern vor allem darum, die Figur zu straffen und einfach fit zu bleiben. Nicht nur die Jugend ist daran interessiert, auch ältere Menschen möchten bis ins hohe Alter fit bleiben und dabei eine gute Figur machen.

Crossfit

© Pixabay – Crossfit-Übungen im Fitnessstudio

Wer kann ins Fitnessstudio gehen?

Im Grunde kann jeder ins Fitnessstudio gehen. Egal ob Teenager oder Senior, es gibt für jeden das passende Angebot. Allerdings ist hier wichtig, dass ein Fitness-Coach die Übungen individuell abstimmt, was heißt, dass man sich das Fitnessstudio genau aussuchen muss, um später keine böse Überraschung zu erleben. Daher ist ein Probetraining immer wichtig, um sich vor Ort umzuschauen und sehen, ob das Studio auch wirklich zu einem passt.

Wie wählt man das richtige Fitnessstudio aus?

Bei der Auswahl des richtigen Studios spielen einige Aspekte eine wichtige Rolle. War es vor vielen Jahren noch so, dass die Muckibuden, wie sie gerne genannt werden hauptsächlich zum Sehen und gesehen werden da waren, hat sich dies doch ein wenig geändert. Daher ist besonders wichtig, dass man sich dort wohlfühlt. Ein- bis zweimal sollte daher ein Probetraining absolviert werden, um sich etwas genauer umzuschauen.

Ein weiterer Aspekt ist natürlich die Nähe des Studios. Wer beispielsweise in Berlin Spandau lebt, hat hier die Möglichkeit, sich das Crunchfit Studio in Spandau einmal genauer anzusehen, die Möglichkeiten auszuloten und zu schauen, welche Kurse angeboten werden und wie die Preise sind. Dabei sollte aber bedacht werden, dass nicht immer das günstigste Abo auch wirklich gut ist. Der Wohlfühlfaktor wie auch das Angebot und der Service sind wichtige Punkte, die bei den monatlichen Kosten unbedingt beachtet werden müssen.

Ein weiterer Aspekt, nach dem das perfekte Studio ausgewählt werden sollte, ist der Service. Gibt es einen Fitness-Coach, wird man richtig eingewiesen und wird Hilfestellung geboten? Denn leider ist es so, dass noch immer viele Fitnesscenter keine ausgebildeten Coaches haben und die Menschen dort mehr oder weniger auf sich gestellt sind. Dies kann fatale Folgen haben und ist auch für den Körper nicht gut, wenn man selbst kein Maß und Ziel kennt, zu viel möchte und somit auch falsch trainiert.

Im Fitnesscenter in Berlin-Reinickendorf ist beispielsweise ein spezieller Frauen Fitnessbereich, in dem die Frauen unter sich sind. Doch auch zahlreiche unterschiedliche Kurse werden hier angeboten und auch ein Coach ist immer vor Ort, der die Neumitglieder einweist, einen Trainingsplan erstellt und immer mit Rat und Tat zur Seite steht.

Fitnessübungen

© Pixabay – Fitnessübungen im Studio

Was muss man beachten, wenn man in einem Fitnessstudio beginnt?

Wer in einem Fitnesskurs oder einem Fitnesscenter Mitglied werden möchte, hat in der Regel einen Coach zur Seite, der einen individuellen Trainingsplan erstellt. Hierbei ist natürlich wichtig, dass der Neueinsteiger einige Angaben macht und dem Coach mitteilt, was er denn möchte? Soll es mehr der Muskelaufbau sein oder geht man ins Studio, um die Figur zu formen und sich fit zu halten. Dies spielt beim Training eine wichtige Rolle, da hier unterschiedliche Muskelpartien angesprochen werden und auch die Gewichte sehr verschieden sind. Während Muskeln mit hohen Gewichten aufgebaut werden, nutzt man für geringe Gewichte, um den Körper in Form zu halten. Daher sind genaue Angaben wichtig, damit auch der perfekte Trainingsplan erstellt werden kann.

Muss man auf die Ernährung achten?

Eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung ist immer wichtig. Besonders jedoch, wenn man ins Fitnesscenter geht. Doch auch hier gibt es Unterschiede, die davon abhängen, weshalb das Studio aufgesucht wird. Beim Muskelaufbau sind Lebensmittel, die reich an Proteinen, Vitaminen, Mineralien und Mikronährstoffen sind besonders wichtig. Um abzunehmen, sollten natürlich Lebensmittel mit wenig Fett verzehrt werden, die zudem kalorienarm sind.

Wer den Körper in Form halten möchte, sollte von allem etwas essen, allerdings keine zu fetthaltigen Speisen. Obst und Gemüse, Fisch, Milchprodukte und Hülsenfrüchte wie auch mageres Fleisch und Kohlenhydrate. Doch auch hier muss natürlich der Kalorienbedarf genau ausgerechnet werden, um nicht zu viel Kalorien zu sich zu nehmen. Hierbei können Kalorienapps sehr gut helfen, um die Kalorien perfekt im Blick zu haben.

Grundsätzlich ist aber zu sagen, dass Sportler im Allgemeinen viel Eiweiß und Proteine zu sich nehmen sollten. Vor dem Sport sind Kohlenhydrate von Vorteil, damit der Körper über ausreichend Energie verfügt und auch Leistung bringen kann. In der Regel ist aber auch der Fitness-Coach ein wichtiger Ansprechpartner, wenn es um die Ernährung beim Sport geht.

Gleichzeitig heißt gesunde Ernährung aber nicht, dass man sich nichts gönnen darf. Eine Pizza oder auch ein Burger müssen nicht auf der No-Go-Liste stehen. Auch Süßes darf in Maßen verzehrt werden, da man so Heißhungerattacken entgehen kann. Verzichten muss man bei der Ernährung auf nichts. Hier gilt natürlich die Masse macht das Gift und ein Riegel Schokolade muss einfach ab und zu mal sein.

Hinterlassen Sie einen Kommentar