Retro & Vintage: Trends aus alten Zeiten kehren zurück

Startseite/Nachrichten/Retro & Vintage: Trends aus alten Zeiten kehren zurück

Retro & Vintage: Trends aus alten Zeiten kehren zurück

Retro und Vintage Trends sind derzeit in aller Munde. Beispiele hierfür gibt es viele. Sei es die Polaroid-Kamera, die auf einmal wieder an Akzeptanz gewinnt, das Tragen des legendären Vokuhilas oder aber Retro-Gaming-Trends, die den Commodore 64 aus den 80er Jahren wieder in die Läden bringt.

Retro & Vintage

© Pixabay – Vintage & Retro ist wieder voll in Mode

Warum aber sehnen sich viele Leute nach vergangenen Zeiten zurück? Wissenschaftler begründen das mit einer logischen Erklärung: Immer dann wenn ein besonderer Umbruch bevorsteht, besinnt man sich auf das Altbekannte zurück. Ziel dabei ist es, ein bekanntes und gutes Gefühl zu vermitteln oder hervorzurufen. Und das kann man gerade sehr gut in Berlin sehen. Dafür reicht ein kurzer Abstecher nach Prenzlauer Berg in den Mauerpark oder durch die schicken Boutiquen in Berlin Mitte.

Das sind die aktuellen Brillentrends

Im Sommer werden Sonnenbrillen verstärkt als nettes Accessoire getragen. Dieses Jahr liegen besonders kleine Sonnenbrillen voll im Trend, auch „tiny sunglasses“ genannt. Die Gläser sind geradezu winzig und wirken futuristisch und retro zugleich. Am besten schiebt man diese Art von Sonnenbrillen auf der Nase nicht zu weit nach oben. Leider schützen sie nicht allzu gut vor gleißendem Licht und sind eher als Modisches Accessoire zu sehen.

Die kreisrunden Modelle aus den 70er Jahren á la John Lennon sind wieder voll da, passend zu fast allen Gesichtsformen. Planbrillen sind unter den Sonnenbrillen voll angesagt. Sie sind vorrangig flach. Wer damit ein bisschen mehr auffallen möchte, trägt diese mit verspiegelten Flächen.

Ein anderer Trend sind farbige Gläser, so genannte „Fashion-Eyecatcher“ oder „It-Pieces“, die vor allem von sehr jungen Leuten auf Festivals getragen werden. Auch gut zu Gesicht steht einem in diesem Sommer eine durchsichtige Sonnenbrille, bei der die Fassung transparent ist. Dies sieht besonders light aus. Der klare Vorteil dieser Art von Sonnenbrille ist, dass sie zu fast allem kombinierbar ist.

Wer sich ein Bild von den aktuellen Trends machen möchte, sollte mal bei Lunettes Selection in Berlin vorbeischauen. Die zwei Stores in Mitte (Torstraße 172) und Prenzlauer Berg (Dunckerstraße 18) sind auf exklusive Vintage-Brillen spezialisiert. Wer gerade nicht in Berlin unterwegs ist, kann sich einen Überblick auch im Onlineshop unter lunettes-shop.de verschaffen.

Die Retro-Trends der Modebranche

Mode ist ein weites Feld und Mode wiederholt sich. Es fällt auf, dass sich bereits seit zwei, drei Jahren der Trend zu Vintage und Retro manifestiert hat. Vintage Klamotten sind entweder einfach Second-Hand-Sachen oder sie sind fabrikneu und werden optisch auf alt getrimmt. Sie sehen tatsächlich zerschlissener oder altmodischer aus, als sie es wirklich sind. Man orientiert sich stark an der Mode der 50er Jahre, als das Wirtschaftswunder boomte und die Frauen noch sehr weiblich aussahen, vor allem durch die schmale Taille. Auch heutzutage wollen Frauen wieder ihre Weiblichkeit zeigen und nicht zu androgyn oder wie ein Mann mit weitem Blazer und Nadelstreifen- Hosen herumrennen.

Auf den Laufstegen dieser Welt, sei es die Show von Donna Karan oder von Miu Miu, werden psychodelische Muster, riesige Blumen- oder Animalprints und Ethno-Look gezeigt. Der Push Richtung Vintage (altehrwürdig, erlesen sowie antiquiert) und Retro (rückwärtsgewandt) setzt sich ungebremst fort. Wir sind gespannt was bei der Fashion Week in Berlin diese Woche (vom 03.07. – 07.07.2018) zu den aktuellen Trends gehört.

Hinterlassen Sie einen Kommentar