Berghain Berlin: Preise, Bilder & Öffnungszeiten

Das Berghain genießt einen internationalen Bekanntheitsgrad. Viele Berlin Besucher haben den Club bei ihrem Besuch in der Metropole als Adresse vermerkt. Die Vorläufer des in dem Gebäude im Bezirk Friedrichshain entstanden bereits in den frühen 90er Jahren. Als die Technoszene in Deutschland auf dem Vormarsch war, machte sich die Location als Fixpunkt für Nachtschwärmer ihren Namen. Besonders beliebt in der Szene war der Technoclub Ostgut. Seit 2004 residiert das Berghain in dem ehemaligen Kraftwerk in der Nähe des Ostbahnhofs.

Weltbekannter Technoclub am Ostbahnhof

Der Technotempel hat am Wochenende von Freitagnacht bis zum Montagmorgen geöffnet. Dann bildet sich regelmässig eine lange Schlange vor dem Einlaß. Die Tür zum Club gilt als „hart aber fair“. Sven Marquardt ist wohl der bekannteste Türsteher in Deutschland und entscheidet, wer die heiligen Tanzhallen betreten darf. Es kursieren zahlreiche Gerüchte, welcher Kleidungsstil und welche Uhrzeit die maximale Chance auf Einlass bieten. Die Parties im Berghain gelten als lang, ausschweifend und teilweise freizügig.

Auf dem Mainfloor gibt es Techno-Sets von unterschiedlichen bekannten DJs. In dem großen Raum können sich bis zu 500 Leute bewegen. Etwas ruhiger geht es in der Panorama Bar zu. Dort wird vor allem House und Electro gespielt. Die Bar besticht mit einer riesigen Glasfront. Neben dem Treiben auf den beiden Dancefloors spielt sich im Laufe der Nacht vieles in den Ecken und Darkrooms ab. Die Räume in den vier Geschossen sind verwinkelt, haben viele Räume, dunkle Ecken und Treppen zu bieten. Das Credo der Betreiber ist die persönliche Entfaltung ihrer Gäste ohne Vorurteile. Berührungsängste sind hier definitiv fehl am Platz.

Berghain – Platz 1 Auszeichnung vom DJ Mag

Das Berghain wurde vom DJ Mag im Jahre 2009 auf Platz 1 der „Top 100 clubs in the world“ gewählt. Das Berghain gilt wohl spätestens seit dieser Auszeichnung zu den bekanntesten Clubs in Berlin. Ebenfalls populär ist die sehr strenge Türpolitik im Club, durchgesetzt vom bekannten Türsteher Sven Marquardt.

Berghain Club Berlin - Außenansicht

© wikipedia.org/Yannick

Ein ehemaliges Heizkraftwerk

Das Berghain liegt im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg. Aus den beiden Bezirken entstand auch der Name des Clubs.

Berghain Club Berlin - Innenansicht

© wikipedia.org/Marcheur1976

Keine Fotos im Berghain!

Fotos vom Inneren des Clubs sind verboten. Kameras werden nicht geduldet. Was im Berghain passiert, bleibt auch darin.

Berghain Club Berlin - ehemals Ostgut

© wikipedia.org/Nicor

Das ehemalige Ostgut

Die Betreiber des Ostgut mussten sich 2004 nach einer größeren Location umsehen, woraus das Berghain entstandt.

Anfahrt, Adresse und Kontakt

Adresse: Am Wriezener Bahnhof in 10243 Berlin
Telefon: 030 / 29 36 02 10
E-Mail: support@berghain.de
Internet: berghain.de
ÖPNV: S-Bahn: S5, S7, S75 bis S Ostbahnhof
Bus: 140, 142, 147, 240, 248, 347, N40 bis S Ostbahnhof

Location, Preise & Musik

Kapazität: bis zu 1500 Gäste
Location: 1 bis 3 Floors
Musikrichtung: Electro, Techno
Einlass: ab 18 Jahre
Dresscode: Casual – nicht zu schick
Das Berghain ist bekannt für seine harte Türpolitik. Wenn dem Türsteher etwas nicht gefällt, wird er Sie abweisen. Egal welche Kleidung Sie tragen!
Preise: mittel
Eintritt ~ 15,00 Euro
Wasser (0,5 l) ab 3,00 Euro
Sonstiges: Strenge Türpolitik, striktes Fotoverbot und oft sehr lange Warteschlangen.

Öffnungszeiten

Montag: geschlossen
Dienstag: geschlossen
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: geschlossen
Freitag: ab 23.59 Uhr bis open End*
Samstag: ab 23.59 Uhr bis open End*
*Die Party am Samstag/Sonntag geht meist bis Montag früh
Sonntag: siehe Samstag
*Der Club kann an einigen Tagen auch geschlossen sein. Bitte informieren Sie sich vorab beim Veranstalter.

Video vom Berghain

Damit Ihr einen Eindruck von der Club-Location und den Gästen vor Ort bekommt, haben wir nachfolgend ein Video für Euch. Wer ausgiebig tanzen, feiern und Spaß haben will, ist hier genau richtig.

Gefällt Ihnen die Location?
4.4/5 aus 14 Bewertungen