Feiertage haben in der Regel ja immer einen etwas würdevollen Touch an sich. Man begeht sie in Gedenken an… Ja aber, man kann auch so richtig Party feiern. Wo, wann? Leider schon geschehen, aber noch eines Resümees würdig, ganz im Sinne eines Feiertages.

Brandenburger Tor

3. Oktober 2013 – Party vom Feinsten

Der 3. Oktober diesen Jahres, der Tag der Deutschen Einheit, war mit Sicherheit ein Grund zum Feiern. Und dem wurde die Party am Brandenburger Tor in Berlin auch voll gerecht. Die 1,5 km lange Festmeile bot an drei Tagen Party pur. Als großes Straßen- und Musikfest am Brandenburger Tor deklariert, fanden Zehntausende den Weg zum Wahrzeichen der Deutschen Einheit, berichtete rbb-online. Der 23. Jahrestag gestaltete sich zu einem großen Highlight, zahlreiche Musik- und Bühnenshows wussten zu begeistern.

Bekannte Künstler, wie Linda Hesse, Heino, Ute Freudenberg, die Münchner Freiheit, Nino De Angelo, Michael Morgan und The Wanted hatten ihr Kommen zugesagt und verbreiteten viel Freude, ebenso wie der berühmte Karaoke-Künstler Joe Hatchiban. Er rief zur „weltgrößten“ Live-Karaoke-Show, und viele wollten dabei sein. Familientag und viele Kinderaktivitäten wechselten mit dem „Tag des Deutschen Schlagers“, der am 5. Oktober 2013 ausgerufen wurde. Man kann also mit Fug und Recht von einem Party-Marathon sprechen, wenn man die verschiedensten Veranstaltungen zu diesem Festtag Revue passieren lässt.

Wir sehen uns 2014

Alles in allem war der diesjährige 3. Oktober ein Feuerwerk an Action, Unterhaltung und Kurzweil. Mehrere Großleinwände machten es möglich, dass das Geschehen von vielen Plätzen beobachtet werden konnte. Ob Blasmusik, Swing und Jazz, für jeden Geschmack war sicherlich etwas dabei. Der einhellige Tenor dieses Tages war, eine Party der Superlative wurde gefeiert, die im nächsten Jahr gerne eine Wiederholung erfahren würde. Was spricht also dagegen? Treffpunkt: 3. Oktober 2014 Brandenburger Tor!